A-Ha - Take on Me (Picture Disc)


A-Ha - Take on Me (Picture Disc)

Auf Lager

29,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Zustand: NEU/OVP

Format: LP / 7inch Vinyl Maxi-Single (Picture Disc)

Label: Rhino (VÖ: 18.04.2015)

Alles begann 1982: Pål Waaktaar-Savoy und Magne Furuholmen hatten eine Band mit dem Namen Bridges am Laufen und wollten ganz groß rauskommen. Auf einem Konzert in Oslo trafen sie mit Morten Harket zusammen, dessen Stimme sie sofort überzeugte. Man pendelte zwischen Oslo und London und machte ein paar Abstecher nach New York. Es gab Erfolge und Tiefschläge, aber allen, die sie kannten, wurde klar: Diese Band will es wirklich wissen. Als Morten in Påls Notizbuch auf einen Song stieß, der den Titel a-ha trug, sagte er nur: „Das ist ein großartiger Bandname. Wir sollten uns a-ha nennen!“ Allerdings brauchte es drei Anläufe zum ganz großen Sprung: Zweimal wurde Take On Me veröffentlicht - die erste Version verkaufte gerade mal 300 Exemplare und gilt heute als unbezahlbares Sammlerstück - bis der Song im Jahre 1985 die USA erreichte, wo er Begeisterungsstürme hervorrief. Der noch junge Musiksender MTV ließ das Video dauerrotieren und fast über Nacht wurde Take On Me der erfolgreichste Song, der je von einer norwegischen Band geschrieben wurde. Und dabei blieb es nicht: Das Debüt-Album Hunting High And Low brillierte mit vier Singles, die auch in Deutschland die Top-20 knackten: Take On Me (#1), The Sun Always Shines On TV (#5), Train Of Thought (#14) und Hunting High And Low (#11). Acht (!) MTV Video Awards gingen in jenem Jahr an a-ha, und damit kannte man das sympathische Trio auf der ganzen Welt. 


Titelverzeichnis
1 Take On Me (Kygo Remix) 

Auch diese Kategorien durchsuchen: Vinyl, RSD 2015